Die Extreme Couponing Deutschland Community auf sparmunity.de

Die Extreme Couponing Deutschland Community

Das Thema ist in Amerika für ein ganzes TV Format verantwortlich. Menschen, die viel Zeit damit verbringen sogenannte Coupons zu sammeln, einen Einkauf planen und von der Kamera verfolgt werden, wenn sie ihn in die Tat umsetzen. Dank penibler Vorbereitung und geschicktem Einsatz und Kombination mehrerer Coupons gelingt es ihnen regelmäßig die Summe von mehreren Hundert Dollar auf ein paar Cent zu drücken. Ein verlockender Gedanke, auch selbst Unmengen an Geld beim EInkauf zu sparen. Die gute Nachricht dazu: Es bildet sich eine Extreme Couponing Deutschland Community. Sehen wir uns das Phänomen einmal genauer an.

Gutscheine ausschneiden

Das Thema Gutscheine gibt es in Deutschland auch seit geraumer Zeit. Man findet sie in Zeitschriften, Werbeprospekten, direkt am Regal, oder auch im Internet. Die Beschaffung ist einfach, braucht aber Zeit. Will man Extreme Couponing in Deutschland betreiben, dann ist der erste Schritt das aufmerksame durchblättern der Werbezuschriften. Hier findet man neben den Gutscheinen selbst auch Informationen, die für das Extreme Couponing ausschlaggebend sind. Aktionen, Warengruppenrabatte und 1+1-Angebote, oder andere Postenpreise werden dort beworben.

Die Extreme Couponing Deutschland Community auf sparmunity.de
Der Wocheneinkauf kann eine finanzielle Belastung sein. Mit Couponing wird er zum lukrativen Spiel

Rabatte

Rabatte werden in verschiedenen Arten gewährt. Es gibt prozentuelle Rabatte, die auf ein bestimmtes Produkt, oder eine ganze Warengruppe gegeben werden. Oft erhält man mehrere Produkte zum Preis von einem und die interessanteste Variante sind Abschläge, oder Wertgutscheine. Manche Hersteller geben einen Rabatt in einer fixen Höhe ab. Während mit einem prozentuellem Rabatt immer ein Restbetrag am Kassenbon verbleibt, kann eine Gutschrift von 1€, oder mehr, dazu führen, dass man fast nichts bezahlt. Dazu muss man aber seinen Einkauf geschickt planen.

Aktionen und Gutscheine kombinieren

In Läden gibt es immer wieder die Herausforderung, dass die Hersteller Produkte auflassen, die Verpackung, oder die Füllmenge verändern. Das Problem sind dann immer die Restbestände. Damit die Regale leer werden und wieder Platz für Neues geschaffen wird, kommt es immer wieder zu Aktionen und Abverkäufen. Genau das ist für das Extreme Couponing entscheidend. Findet man ein Produkt, das weniger kostet, als der Rabatt, den man über den Coupon bekommt, hat man ein Gratisprodukt gefunden.

Die Extreme Couponing Deutschland Community auf sparmunity.de
Mit einem Gutschein wird das Schnäppchen im Abverkauf zu einem Megaschnäppchen und manchmal sogar zu einem Geschenk

Gutscheine kombinieren

Eine andere Variante Extreme Couponing zu betreiben, ist die Kombination von Coupons. Dazu ist es wichtig, das Kleingedruckte auf den Coupons aufmerksam zu lesen. Oft findet sich ein Hinweis, dass die Aktion nicht mit anderen Gutscheinen und Rabatten kombiniert werden kann. Fehlt dieser Hinweis, kann man aber unglaublich viel Geld sparen. Die meisten Kassensysteme werden zu Gunsten des Händlers arbeiten. Hat man also einen Wertcoupon und eine Prozentcoupon, dann wird zuerst der Wertcoupon abgezogen. Kauft man ein Produkt, das regulär 3 Euro kostet und hat einen Wertcoupon über 1 Euro und einen Rabattgutschein über 25%, denn bezahlt man 1,50 Euro und hat die Hälfte gespart.

Amerikanisches Couponing

Sieht man sich die Fernsehsendung Couponing Extreme an, dann werden immer wieder Couponer vorgestellt, die eigene Vorratsräume präsentieren. Akkurat geschlichtet finden sich dort Artikel im Wert von mehreren 1.000 Dollar und die Couponerin weiß genau, wieviel sie dafür bezahlt hat. Das klappt in Amerika ganz gut. Mit einem Stapel an Coupons bewaffnet und meist mehreren Einkaufswägen voller Waren geht man, von der Kamera begleitet zur Kasse. Nach dem Scannen der Waren erscheint ein gigantischer Betrag auf dem Display. Mit jedem Coupon, der eingescannt wird, läuft der Betrag rückwärts, bis wenig, oder oft sogar nichts mehr übrigbleibt. Das klappt in Deutschland leider nicht.

Das Kleingedruckte

Die Händler sichern sich in verschiedener Weise vor genau diesem Vorgehen ab. Die Anzahl der Coupons, die man mit einem Einkauf einlösen darf, sind oft limitiert. Die Kombination von Gutscheinen ist nicht immer möglich. Wer einen großen Einkauf plant, sollte sich vorab erkundigen, welche Einschränkungen es gibt. Steht man einmal mit dem prall gefüllten Einkaufswagen an der Kasse kann es unangenhm werden, wenn die Coupons doch nicht akzeptiert werden.

Die Extreme Couponing Deutschland Community auf sparmunity.de
Beschränkungen sorgen dafür, dass man nicht unbegrenzt sparen kann. Es ist wichtig, sich vorab zu informieren

Extreme Couponing Deutschland Community

Die Community rund um das Couponing entwickelt sich auch in Deutschland. Eigene Internetseiten bieten Gutscheine zum Download an. Die Couponer tauschen sich in Facebook-Gruppen aus und jagen gemeinsam Schnäppchen. Auch viele Hersteller bieten direkt auf ihrer Website, oder einer eigens dafür eingerichteten Seite, Rabatte an. Solche Tipps erhält man, wenn man sich mit anderen Couponern austausch. Extreme Couponing ist in Deutschland (noch) nicht vergeichbar mit dem, was man im amerikanischen Fernsehen sieht. Trotzdem lässt sich der Einkauf damit deutlich billiger gestalten, als wenn man den regulären Preis bezahlt. Wer Coupons nicht verwendet verschenkt Geld. Wer sie geschickt einsetzt kann im Laufe des Jahres eine Menge Geld bezahlen und sich so vielleicht eine größere Anschaffung finanzieren.

Bitcoin Kursentwicklung 2019 auf sparmunity.de

Bitcoin Kursentwicklung 2019

Was auch immer Illusionisten, Zauberkünstler und Wahrsager behaupten – Ein verlässlicher Blick in die Zukunft ist nicht möglich. Allerdings kann man durch genaue Beobachtung und Erfahrung eine Prognose erstellen. Ob sie eintrifft, oder nicht, ist natürlich ein Glücksspiel. Trotzdem kann man solche Prognosen dazu heranziehen, seine eigene Entscheidung zu beeinflussen. Die Bitcoin Kursentwicklung 2019 ist so eine Sache. Wohin wird sich die Kryptowährung entwickeln?

Was ist Bitcoin

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass man nicht weiß, was Bitcoins sind, hier eine kurze Erklärung. Bitcoins sind eine digitale Währung. Ein Zahlungsmittel, das teilweise beim Online-Bezahlen und da und dort auch in Läden akzeptiert wird. Das neue daran ist, dass hinter dem Geld keine Regulierung steckt. Es gibt keine Bitcoin Bank und niemanden, der den Markt kontrolliert. Die Transaktion laufen in der sogenannten Blockchain ab. Eine Technologie, die Transaktion verteilt auf allen teilnehmenden Computern speichert und so sicher und gleichzeitig anonym ist.

Bitcoin Kursentwicklung 2019 auf sparmunity.de
Bitcoins gibt es nicht als Münzen

Chance, oder Risiko

Viele Investoren, die zur rechten Zeit am rechten Ort waren und in Bitcoins investiert haben, konnten sich ein kleines Vermögen mit der Kryptowährung aufbauen. Mitte 2017 explodierte der Kurs, zu dem Bitcoins gehandelt wurden. Ende 2017 erreichte die Währung schließlich ihr All-Time-High. Sagenhafte 16.500 Euro war ein Bitcoin am 16.12.2017 wert. Mit 2018 begann der steile Fall der wichtigsten Kryptowährung. Heute liegen wir bei etwa 3.300 Euro Gegenwert für einen Bitcoin.

Folgeprobleme

Der Absturz der hoffnungsvollen Währung hat sie ein wenig ins Wackeln gebracht. Der Hauptgrund für Folgeprobleme sind hohe Miningkosten. Mining, oder Schürfen ist eine Methode Bitcoins herzustellen. Man muss dafür aufwändige Rechenoperationen ausführen und braucht nicht nur spezielle sehr leistungsfähige Hardware, sondern auch Unmengen an Strom. Strom für die Kühlung des Rechners und natürlich für den Rechner selbst. Liegen nun die Miningkosten für 1 Bitcoin über dem, was er wert ist, dann rechnet sich das minen nicht mehr. Das bringt das ganze System zum Wackeln.

Bitcoin Kursentwicklung 2019 auf sparmunity.de
Es gibt durchaus auch positive Prognosen für die Bitcoin Kursentwicklung 2019

Viele Stimmen

Ob die Talfahrt des Bitcoin weitergeht, oder der Tiefpunkt erreicht ist, ist nicht eindeutig. Experten sagen durchaus noch weitere Kursverluste voraus. Von 1.000-2.000 Euro Tiefstand gehen sie, je nach Prognose aus. Dass die Währung tot ist, behauptet allerdings niemand. Manche Analysten gehen davon aus, dass sich Bitcoins noch besser entwickeln werden, als Ende 2017. Allerdings wird das wohl noch 3-4 Jahre auf sich warten lassen. Bis dahin birgt die Bitcoin Kursentwicklung 2019 allerdings eine große Chance. Man kann Bitcoins wohl so billig bekomen, wie nie zuvor.

Spekulation

Bitcoins basieren mit der Blockchain auf eine ausgeklügelte Technologie und hätten das Potential, konventionelle Währungen und auch Banken abzulösen. Allerdings hat das System zwei Probleme. Einerseits wurde der Bitcoin nie zu einer Währung, mit der man auch etwas bezahlt. Dank der starken Kursschwankungen ist das auch nicht praktikabel. Stattdessen wir der Bitcoin nur für Spekulationen genutzt. Das ist, zumindest solange es noch andere Währungen gibt, keine gute Ausgangssituation für eine Währung, die ihren eigentlichen Zweck erfüllen soll. Als Spekulationsobjekt ist der Bitcoin aber unverändert interessant.

Bitcoin Kursentwicklung 2019 auf sparmunity.de
Der Aufwand um einen Bitcoin zu erzeugen ist hoch

Anonymität

Das zweite Problem und wohl ein Thema, das uns in Zukunft noch beschäftigen wird, ist die Anonymität. Transaktionen sind nicht nachzuvollziehen. Ein Grund dafür, dass Verbrecher gerne ihr Geld in Bitcoins anlegen. Man kann ganz einfach 100 Bitcoins als Lösegeld fordern. Die Scheine zu markieren, oder die Zahlung zurückzuverfolgen ist schlichtweg unmöglch. Toll für Erpresser und eine große Hoffnung für Steuerhinterzieher. Allerdings schlecht für Polizei und Finanz und damit letzten Endes für uns alle.

Bitcoin Kursentwicklung 2019

Dass der Wert der Bitcoins sich rasant nach oben entwickelt ist für 2019 nicht zu erwarten. Es ist davon auszugehen, dass der Kurs weiterhin leicht sinkt. Eine positive Entwicklung kann ab 2021, oder 2022 erwartet werden. Was die Zukunft bringt lässt sich allerdings niemals vorhersagen. Für eine Investition in Bitcoins ist es aktuell aber wohl noch etwas zu früh. Die Investition rechnet sich aber auf jeden Fall.

Sparsame Weihnachten auf sparmunity.de

Sparsame Weihnachten

Schuldnerberatungen haben nach den Weihnachtsferien Hochbetrieb. Spätestens, wenn die Kreditkartenabrechnung ins Haus flattert bereut man das eine, oder andere Geschenk. Tatsächlich passiert es vielen von uns, dass wir uns an Weihnachten finanziell übernehmen. Zu verlockend ist es, die Kinderaugen zum Glänzen zu bringen. Sparsame Weihnachten bedeuten aber nicht, dass statt Glanz, Tränen in den Augen stehen. Geld lässt sich auch am 24. Dezember und in der Zeit davor sparen.

Verteilte Investition

Last minute liegt voll im Trend. Allerdings kann man an Weihnachten in der letzten Minute nicht Sparen. Stattdessen ziehen die Preise gegen Weihnachten hin, immer mehr an und erreichen ihren Höchststand. Das ist das Gesetzt der freien Marktwirtschaft. Viel Nachfrage treibt den Preis nach oben. Das kann man den Kaufleuten auch nicht vorwerfen. Allerdings kann man versuchen diesem Problem auszuweichen. Die erste Maßnahme für sparsame Weihnachten ist es nämlich, nicht alles in der letzten Minute, oder auch in den letzten Wochen vor Weihnachten zu kaufen. Wer direkt nach Weihnachten den Abverkaug nützt, der kann schon tolle Schnäppchen fürs nächste Jahr bekommen. Wer die Ausgaben für Weihnachten auf das ganze Jahr verteilt, der spart nicht nur Geld, sondern muss auch nicht eine kurzfristig hohe finanzielle Belastung aushalten.

Sparsame Weihnachten auf sparmunity.de
Vor und nach Weihnachten kann man Geschenke billiger bekommen

Medien

Auch bei den Geschenken selbst lässt sich sparen. Die Werbung vor Weihnachten ist speziell für Kinder eine schwere Prüfung. Gezielt wird ihnen Bedarf eingeredet und so mancher kleine Fernsehkonsument hat einen Wunschzettel, der mehrere Hundert, wenn nicht sogar Tausend Euro umfasst. Playmobil und Lego berieseln uns fast rund um die Uhr und auch andere Hersteller präsentieren wirksam ihre neuesten Spielzeuge. Information ist dabei Alles. Was im Werbefernsehen cool aussieht und den Eindruck erweckt, dass es ein tolles Spielzeug ist, muss nicht unbedingt den Spielspaß bringen. Man kann das auch mit den Kindern besprechen. Die Kinder im Werbefernsehen werden dafür bezahlt Spaß zu haben. Die Erziehung zu einem verantwortungsbewußten und kritischen Medienkonsum kann durchaus schon in dieser Zeit beginnen. Die Kinder müssen also nicht unbedingt das schönste, neueste und vor Allem teuerste Spielzeug bekommen.

Der Geist von Weihnachten

Nicht zuletzt geht es bei Weihnachten ja nicht um die Geschenke. Konsum und Kommerz versuchen zwar seit jeher das Fest der Liebe und der Familie zu vereinnahmen, man ist aber gut beraten, sich dagegen zu wehren. Regeln wie, nur ein Geschenk pro Person und hier auch ein strenges Kostenlimit, können helfen sparsame Weihnachten zu feiern. Sparsam im Sinne von Geld, denn an Weihnachtsstimmung muss man unter keinen Umständen sparen. Gemeinsames Singen, ein gutes Essen und Zeit, die man miteinander verbringt, sind der richtige Ansatz. Wenn am Weihnachtsabend die Geschenkpapierfetzen fliegen und die Kinder nichts anderes im Sinn haben, als immer mehr Geschenke auszupacken, dann läuft etwas schief.

Sparsame Weihnachten auf sparmunity.de
Der Geist von Weihnachten, wenn es nach dem Handel geht. Lassen wir uns das nicht gefallen

Weniger ist mehr

Der alte Spruch gilt besonders bei den Geschenken. Wer Harry Potter und der Stein der Weisen gesehen hat, wird sich vielleicht noch an Dudleys, Harrys ekelhaften Cousins, Reaktion auf seine Geburtstagsgeschenke erinnern. Eine Szene, die wohl viele Eltern an den Weihnachtsabend mit ihren Kindern erinnert. Beobachtet man die Kleinen dabei, wieviel Zeit sie mit den einzelnen Geschenken verbringen, dann kommt man schnell zu der Erkenntnis, dass sparsame Weihnachten besser sind, als ein Überfluss an Geschenken. Kinder können mit der Menge an Geschenken ohnehin nicht fertig werden und sind mit den vielen neuen Spielzeugen und Reizen überfordert. Besser man konzentriert sich auf ein einziges angemessenes Geschenk und vielleicht 1, oder 2 Zusatzgeschenke.

Sparsame Weihnachten auf sparmunity.de
All you need is love! Das gilt ganz besonders an Weihnachten

Sparsame Weihnachten

Bei wem es finanziell sehr eng ist, der kann auch auf Geschenkpapier verzichten. Manche Spielwarenhändler bieten einen kostenlosen Verpackungsservice an. Aber auch Zeitungspapier ist absolut ausreichend und spart ein paar Euro. Was letzten Endes zählt ist nicht der Betrag, den man ausgibt. Was wirklich zählt, wenn es um Weihnachten geht, ist der Gedanke dahinter. Man will anderen Freude bereiten. Ob das Geschenk ein High-End-Spielzeug um 300 Euro ist, etwas Selbstgebasteltes, oder auch nur ein schräg, aber voller Inbrunst vorgetragenes Lied, ist absolut nebensächlich. Man schenkt, was man schenken will und nicht weil man ein Mindestbudget noch nicht erreicht hat. Liebe und Dankbarkeit lassen sich nicht in Euro aufwiegen. Frohe Weihnachten!

Batterie Spar App für Android auf sparmunity.de

Batterie Spar App für Android

Das Smartphone ist heute ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Das neueste und beste Gerät in der Tasche zu haben ist nicht nur wichtig um die bestmögliche Leistung zu bekommen. Vielmehr ist das Smartphone heute auch ein gesellschaftliches Kriterium. Wer ein antikes Telefon mit zerbrochenem Display besitzt, ist weniger angesagt, als die Menschen mit dem neuesten Smartphone. Die Leistung steigt von Generation zu Generation, aber eine Schwachstelle gibt es seit es Handys gibt. Der Akku ist viel zu schnell leer. Eine Batterie Spar App für Android kann hier die Lösung sein. Aber gibt es überhaupt ein Problem?

Akkuleistung

Die Akkuleistung der Smartphones wird normalerweise in zwei Zahlen angegeben. Einerseits die Dauer, die das Smartphone im Standby durchhält. Andererseits die Zeit, die man mit dem Telefon telefonieren kann. Gut, das Telefonieren ist noch immer die eigentliche Anwendung für die die Geräte gebaut werden. Im Regelfall steht diese Funktion aber im Hintergrund und wirkt sich damit auch nicht auf den Akku aus. Wer zum Dauertelefonieren neigt, saugt damit zwar auch seinen Akku leer, die eigentlichen Stromfresser, die man auch nicht beeinflussen kann, sind die Apps.

Batterie Spar App für Android auf sparmunity.de
Das schönste Smartphone nützt wenig, wenn der Akku leer ist

Apps und der Akku

Das Problem vieler Apps ist die Hintergrundaktivität. Datenübertragung, Standortbestimmung und sonstige Tätigkeiten, die auch dann passieren, wenn die App vermeintlich geschlossen ist. Der Mailclient etwa muss nicht geöffnet sein um auf neue Mails zu reagieren. Dafür muss er sich immer wieder mit dem Mailserver verbinden und das Postfach auf neue Mails checken. Eine Tätigkeit, die Akkuleistung benötigt.

Stromverbraucher identifizieren

Der erste Schritt bei Verlängerung der Akkulaufzeit am Smartphone ist also das Identifizieren der größten Stromfresser. Das läuft unter Android ganz einfach ab. Man benötgt dafür keine eigene App zu installieren. Im Menü Einstellungen findet sich der Punkt Gerätewartung. Man ist gut beraten hier ab und zu vorbeizuschauen. Dateien, die nicht mehr benötigt werden kann man mit einem Klick in diesem Programm entfernen. Speicherplatz, der neben der Akkuleistung meist das zweitgrößte Problem darstellt, kann damit freigeräumt werden. Auch andere interessante Information finden sich hier. So kann man prüfen, wie viel Arbeitsspeicher verbraucht wird und as Android Smartphone in einen sparsameren Leistungsmodus versetzen.

Batterie Spar App für Android auf sparmunity.de
Die Powerbank ist eine Möglichkeit die Folgen des Akkuproblems zu minimieren. Sie löst das Problem aber nicht

Leistungsmodus

Wer hier einen anderen, als Optimiert gewählt hat, der verbraucht mehr Akkuleistung. Wählt man den Leistungsmodus Spiel, Unterhaltung, oder sogar hohe Leistung, dann werden die verschiedenen Bereiche optimiert und natürlich der Stromverbrauch erhöht. Am meisten interssiert uns in der Gerätewartung aber der Punkt Akku. Hier hat man eine Reihe von Informationen und Einstellungsmöglichkeiten um den Akku zu prüfen und Maßnahmen zu treffen.

Menüpunkt Gerätewartung – Akku

Der aktuelle Ladezustand und die zu erwartende Akkulaufzeit wird ganz oben ausgegeben. Wer wenig Akkuladung und noch viel Zeit, bis zur nächsten Lademöglichkeit hat, der kann einen Energiesparmodus wählen. Verschiedene Funktionen, wie der Finderabdruckscanner werden damit deaktiviert und Hintergrundaktivität vermindert. Interessant sind im Alltag aber die Apps, die im unteren Bereich gelistet werden. Gereiht nach ihrem Stromverbrauch finden sich hier die Spiele und Anwendungen, die für die geringe Akkulaufzeit verantwortlich sind. Findet sich hier eine Überraschung, dann sollte man die App deinstallieren.

Batterie Spar App für Android

Im Playstore finden sich unterschiedliche Apps, um Energie zu sparen. Diese Apps arbeiten auf unterschiedliche Weise. Einerseits analysieren sie zur Laufzeit den Stromverbrauch und geben entsprechende Meldungen aus. Andererseits bieten sie auch eine Möglichkeit Programme zu beenden, die sich sonst nicht beenden lassen. So vermindert man die Hintergrundprozesse und den Energieverbrauch. Der Du Battery Saver ist ein gutes Beispiel für eine solche Batterie Spar App für Android. Das komplexe Zusammenspiel der verschiedenen Prozesse im Smartphone sind für uns nicht immer durchschaubar. Eine solche App kann dabei helfen, die Kontrolle über das Smartphone wieder zu erlangen und den Akkuverbrauch in den Griff zu bekommen.

Super last minute Angebote Flüge auf sparmunity.de

Super last minute Angebote Flüge

Wer eine Reise plant, ist gut daran beraten sich rechtzeitig um alles zu kümmern. Stimmt das wirklich? Ist es denn keine Option erst in der allerletzten Minute den Flug und vielleicht ein Hotel zu buchen? Super last minute Angebote für Flüge sind immer wieder im Angebot. Das Warten bis zum letzten Moment kann viel Geld sparen, denn keine Fluglinie fliegt gerne mit halbleeren Fliegern.

Reiseplanung

Eine Reise zu buchen ist ein langwieriger Prozess. Nach der Frage nach dem Budget und der Richtung, in die es gehen soll, beginnt die Suche. Dank moderner Technik bucht man nicht mehr zwingend im Reisebüro. Man hat die Arbeit der Recherche an uns Konsumenten ausgelagert. Statt mit konkreten Wünschen betreffend Reiseziel, Budget und anderen Rahmenbedingungen, eine Beratung in Anspruch zu nehmen, sucht man auf verschiedenen Portalen, bis man etwas passendes gefunden hat.

Schwierige Umstände

Hat man besondere Bedürfnisse, wie etwas Kinder, dann ist man sehr gut beraten, sich nicht auf last minute Angebote zu verlassen. Alleine, oder als Paar ist man in vielerlei Hinsicht flexibler. Kinder schränken Reiseziel und Hotel ziemlich ein. Will man einen Urlaub zu zweit verbringen, dann kann man sich ganz einfach in das Abenteuer last minute Angebote Flüge stürzen und viel Geld sparen.

Super last minute Angebote Flüge auf sparmunity.de
Alleinreisende sind im Vorteil und können die Preisvorteile ideal auskosten

Je kurzfristiger umso besser

Last minute Angebote finden sich heute in vielen Reisebüros und auf vielen Internetseiten. Tatsächlich handelt es sich häufig aber um ganz normale Angebote, die als Last minute angeführt werden. Wer die Vorteile der Last minute Angebote voll ausnützen will, der muss zu 100% flexivel sein. Die beste und kostengünstigste Idee ist es, mit gepacktem Koffer und Reisepass am Flughafen direkt die Reisebüros abzuklappern. Im Idealfall steigt man wenige Stunden später am Urlaubsort aus dem Flieger .

100% Flexibilität

Allerdings bedingt diese Methode tatsächlich 100%ige Flexibilität. Man muss es auch problemlos wegstecken, wenn man unverrichteter Dinge wieder heimfährt. Doch einen Flug, der erst nach ein paar Tagen stattfindet, zu buchen, sollte man aber unbedingt vermeiden. Last minute Angebote bedeutet, dass der Flieger sozusagen schon mit laufendem Motor und freiem Sitzplatz am Gate steht.

Super last minute Angebote Flüge auf sparmunity.de
Auch die Karibik kann leistbar werden, wenn man lange genug wartet

Nichts für Kontrollfreaks

Wer sich Zeit nehmen möchte, die Hotelbewertungen zu lesen, die Unfallstatistik der Fluglinie zu studieren und einen Reiseführer auswendig lernen möchte, bevor er sich entscheidet, für den sind last minute Angebote denkbar ungeeignet. Nur wer ohne jede konkrete Vorstellung mit einer vagen Idee eines Temperaturbereichs und völlig unvoreingenommen auf die Sache zugeht, der wird mit einem Lächeln auf den Lippen zur Sicherheitskontrolle marschieren. Mit ast minute Angeboten kann man sagenhafte Schnäppchen machen. Sie sind aber nicht für jeden Typ geeignet.

Ab in den Urlaub

Die Idee sich auf ein Abenteuer einzulassen und sich ohne Sicherheitsnetz in ein Angebot zu stürzen kann reizvoll sein. Wer kein Problem mit Wartezeiten, ungewissem Reiseziel und der Gefahr, erst am nächsten Tag erfolgreich zu sein, hat, der ist der Richtige um über last minute Angebote Flüge und Reisen zu buchen. Der Urlaub, den man in der letzten Minute bucht unterscheidet sich, bis auf den Preis in keiner Weise von dem, was andere Wochen früher gebucht haben. So kann es passieren, dass man im Hotel Menschen trifft, die mehr als das doppelte bezahlt haben, als man selbst. Wenn das keine Methode ist, zu sparen!

Kann man Nähen selber lernen? auf sparmunity.de

Kann man Nähen selber lernen?

DIY – Do it yourself ist ein Trend, der im Internet weite Kreise zieht. Auch wenn man es nicht nötig hat, ist das Bedürfnis der Menschen, Dinge selbst herzustellen offensichtlich stark ausgeprägt. Ob man selbst Schnaps brennt,  selber Brot bäckt, oder Dekoartikel für die Wohung bastelt – Das Handwerken daheim ist mittlerweile ein großer Markt. Eine Frage, die sich dabei viele Menschen stellen lautet: „Kann man Nähen selber lernen?“

DIY

Die Entwicklung der letzten Jahrzehnte trifft die meisten von uns. Kaum einer verdient sein Geld noch mit handwerklicher Arbeit. Dinge werden industriell gekauft und selbst wenn man in einem Fertigungsbetrieb arbeitet, macht man nur ein paar Handgriffe in der Produktionskette. Etwas komplett selbst zu erschaffen und am Ende der Arbeit ein fertiges Werkstück in der Hand zu halten, ist etwas, da die meisten Menschen heute selten erleben. Diese Motivation und das Erfolgserlebnis, etwas geschafft zu haben, ist wohl mit ein Grund dafür, dass es aktuell einen starken Trend dazu gibt, selbst etwas zu basteln, oder zu bauen. Die Freizeitbeschäftigung bring das Erfolgserlebnis, das heute in der Arbeitswelt immer seltener wird.

Nähen selber lernen

Das Problem dabei ist allerdings, dass die handwerklichen Fähigkeiten heute kaum gefördert werden. In der Schule wird gebastelt, gezeichnet und vielleicht auch genäht, aber der Umgang mit einer Nähmaschine ist für viele Menschen Neuland. Dabei kann man, wenn man selbst näht, viel Geld sparen und, was viel wichtiger ist, einzigartige Kleidungsstücke schaffen. Neu in das Thema Nähen einzusteigen ist, wie bei jedem Handwerk, eine Herausforderung. Allerdings ist es auf jeden Fall schaffbar.

Modernes Gerät

Die einfachste Möglichkeit, will man Nähen selber lernen, ist die Anschaffung einer Nähmaschine. Unterschiedliche Modelle stehen zur Auswahl. Dabei sollte die Maschine ein möglichst breites Feld abdecken und verschiedene Stiche zur Verfügung stellen. Es muss nicht unbedingt eine Overlock-Nähmaschine sein, aber verschiedene Stichvarianten sind ein Vorteil um den unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden. Greift man zu einer Maschine eines namhaften Herstellers, wie etwa Singer, kann man fast nichts falsch machen.

Internet – Quell des Wissens

Will man Nähen selber lernen, dann ist der sinnvollste erste Weg, der Weg zu Youtube und ins Internet. Hunderte von Bloggern und Vloggern bemühen sich, ihre Begeisterung für das Nähen zu vermitteln. Bevor man eine Maschine anschafft sollte man sich daher etwas Zeit nehmen, die unterschiedlichen Ratgeber im Internet durchzulesen. Hat man sich dann für eine Nähmaschine entschieden, dann sollte man sich eine Sache unbedingt vor Augen halten.

Kann man Nähen selber lernen? auf sparmunity.de
Die Puppe ist dankbar für neue Kleider. Egal wie sie aussehen.

Meister und Himmel

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Das erste Projekt sollte daher nicht unbedingt ein Ballkleid, oder eine Bluse mit Rüschen sein, sondern so ein einfaches Ding, wie ein Turnbeutel, oder ein Geschirrtuch. Solange die Bedienung der Maschine noch die volle Aufmerksamkeit bedingt sollte man sich nur an einfachen und geraden Nähten versuchen. Ein Tischtuch einfassen, oder Gardinen nähen kann hier die passende Aufgabe sein. Danach ist es besser sich zuerst an der Kleidung für Puppen zu versuchen. Da ist es nicht so schlimm, wenn es nicht zu 100% sitzt, oder etwas unsymmetrisch ist. Hat man diesen Schritt hinter sich gebracht kann man sich an Kleidung für die Kinder, oder sich selbst wagen.

Vakuumierer zum Einfrieren auf sparmunity.de

Vakuumierer zum Einfrieren

Die Globalisierung schreitet voran und es gibt kaum etwas, das man nicht das ganze Jahr über bekommt. Trotzdem gibt es auch heute noch Waren, die man zur Saison billiger und einfacher bekommt, als während dem Rest des Jahres. Aber nicht nur Saisonen, sondern auch Angebote in Supermärkten sorgen dafür, dass man manchmal bestimmte interessante Lebensmittel sehr günstig bekommt. Einfrieren ist eine Variante um solche Angebote haltbar zu machen und lange einzulagern. Ein Vakuumierer zum Einfrieren ist in diesem Zusammenhang eine sinnvolle Anschaffung.

Vakuumieren

Das Vakuumieren war lange Zeit nur der Industrie vorbehalten. Das Prinzip ist einfach. Lebensmittel, die eingefroren werden sollen, werden in einen Plastikbeutel gesteckt. Danach wird die Luft abgesaugt und der Beutel luftdicht verschweißt. Dieses Verfahren hat in erster Linie den Vorteil, dass keine Luft mehr an das Gefriergut gelangt. Luft ist für das Verderben der Lebensmittel verantwortlich und verursacht etwa Gefrierbrand.

Platzbedarf

Neben der idealen Lagerung im Vakuum hat der Vakuumierer zum Einfrieren noch einen weiteren Vorteil. Man spart damit sehr viel Platz. Die Luft, die sich ansonsten auch in den Beuteln, oder Dosen befindet, in denen man die Dinge in den Tiefkühler legt, braucht Luft und Energie. Je weniger davon in den Beuteln ist, desto kleiner sind die Pakete. Da die Luft außerdem isoliert verzögert sie das Einfrieren und verbraucht schließlich mehr Energie, als wenn man einen Vakuumierer zum Einfrieren einsetzt.

Flüssigkeiten vakuumieren

Die Königsklasse des Vakuumierens ist es, einen Beutel voller Flüssigkeit zu vakuumieren. Das Problem dabei ist, dass das Absaugen der Luft über kurz oder lang auch die Flüssigkeit absaugt. Das kann den Vakuumierer zum Einfrieren beschädigen. Moderne und hochwertige Geräte sind daher mit einem Sensor ausgestattet. Nimmt der Sensor Flüssigkeit wahr, wird das Vakuumieren beendet. So ist es sogar möglich einen Beutel mit Suppe zu vakuumieren.

Sous Vide

Verwendet man den Vakuumierer zum Einfrieren von Fleisch, oder Gemüse, dann kann man die Beutel direkt nach dem Auftauen in heißem Wasser garen. Diese Garmethode ist unter dem Namen Sous Vide bekannt und hat den Vorteil, dass etwa ein Steak saftig bleibt und auf den Punkt gegart werden kann. Nach dem garen im heißen Wasser wird das Steak kurz angebraten und ist perfekt getroffen. Auch Gemüse, Fisch und andere Lebensmittel können mit der Sous Vide Methode gegart werden.

Tiefkühlen

Das Tiefkühlen daheim ist eine hervorragende Methode um Mengenvorteile und Angebote auszunützen. Der Gang zum Wochenmarkt um etwa eine große Menge Kräuter zu kaufen macht genauso Sinn, wie der Einkauf eines großen Stücks Fleisch. Man schneidet das Fleisch in kleine Portionen und nutzt den Vakuumierer zum Einfrieren. Auch Brot und Gebäck lässt sich einfrieren. Mit dem Tiefkühlen kann man günstige Einkaufspreise gut ausnützen und hat immer etwas zu Essen im Haus.

Hohe Rendite - Der Traum vom Geld auf sparmunity.de

Hohe Rendite – Der Traum vom Geld

Wertpapiere, oder Aktien sind eigentlich eine ganz einfache Sache. Da braucht ein Unternehmen Geld und verkauft einfach Anteile an seiner Firma. Er legt Aktien auf und verspricht Anlegern, die sie kaufen, eine hohe Rendite. Aus dem Unternehmen wird ein AG, eine Aktiengesellschaft, und alle die Aktien erwerben dürfen auch ein klein wenig mitbestimmen, was die Firma tun soll.

Diener vieler Herren

Damit ist es mit dem einfachen Teil aber schon wieder vorbei. In der Praxis ist das viel komplizierter. Da kaufen nicht nur einzelne Personen viele Aktien, sondern hunderte, vielleicht tausende Anleger jeweils nur wenige Aktien. Natürlich gibt es unter den Aktionären dann auch immer wieder welche, die ihre Aktien wieder verkaufen wollen. Dazu gibt es einen aktuellen Preis, den die Aktien haben. Weil sich dieser Preis ständig verändert ist die ursprüngliche Idee von Aktien, nämlich Mitspracherecht und Firmenanteile gegen Geld zu tauschen, nicht mehr dieselbe.

Was sind Aktien

Es stellt sich also die Frage, was Aktien eigentlich sind. Die Antwort ist nicht ganz einfach. Eine schöne Erklärung findet man unter wassindaktien.de. Dort findet man nicht die Aktie, sondern auch die anderen Formen von Wertpapieren mit einer verständlichen Defintion. Aktien sind heute nur noch in Ausnahmefällen ein Mittel um in die Entscheidungen eines Unternehmens eingebunden zu werden. Es geht um die veränderten Werte der Aktien. Das Unternehmen entwickelt sich positiv und die Aktienpreise steigen. Ein hochrangiger Politiker verkündet eine neue Idee, die das Geschäftsfeld des Unternehmens beeinflussen kann und der Preis der Aktien fällt. Fällt der Preis, dann wird auf den wahrscheinlchen Tiefpunkt gewartet und dann gekauft. Steigt er, dann wartet man auf den höchsten Wert und verkauft zu einem möglichst guten Preis. Das passiert heute nicht mehr auf der Strasse, sondern auf der Böre.

Hohe Rendite - Der Traum vom Geld auf sparmunity.de

Hohe Rendite

Das Ziel bei allen Finanzgeschäften ist es, sein Geld zu vermehren. Hat man etwas, wie Aktien, das oft innerhalb eines Tages starken Preisschwankungen unterworfen ist, dann ist das ein ideales Gut um zu Handeln. Kaufen für wenig Geld und verkaufen für viel Geld. Wer Bescheid weiß, der kann eine hohe Rendite erwarten. Wer keine Ahnung hat, der wird schon an den Depotgebühren, die der Finanzdienstleiter einhebt, scheitern. Wer als Neuling in das Thema Wertpapiere einsteigen will und sich eine hohe Rendite erwartet, der wird am ehesten mit einem Fond glücklich werden.

Fonds

Ein Fond ist nichts anderes, als ein Mensch, der sich eben auf dem Wertpapiermarkt auskennt und der mit viel Kapital viele Aktien und Wertpapiere kauft und verkauft. Macht dieser Mensch, den man Fondmanager nennt, einen guten Job, dann ist das für den Fond natürlich seht gut. Er wird wertvoller. Vereinfacht gesprochen ist der Fond eine, von einem Fondmanager verwaltete Menge an Wertpapieren. Diese Wertpapiere werden gehandelt und der Gesamtwert des Fond verändert sich jeweils nach oben, oder unten. An diesem Fond kann man Anteile kaufen.

Hohe Rendite - Der Traum vom Geld auf sparmunity.de

Anteile kaufen

Man bezahlt also einen Betrag und erhält damit einen kleinen, oder großen Anteil am Fond. Von der Summe der Wertpapiere besitzt man einen entsprechenden Teil. Dabei besitzt man aber keine einzige Aktie und ist auch nicht für den Kauf, oder Verkauf verantwortlich. Man bezahlt und bekommt dafür einen Teil des Fond. Zusammen mit der Summe der Wertpapiere entwickelt sich der Fond positiv, wenn der Fondmanager sein Handwerk versteht. Der Teil, den man besitzt schwankt also wieder im Kurs, bzw. im Wert. Durch die vielen verschiedenen Aktien ist das Risiko gut verteilt. Man kann zwar keine so hohe Rendite machen, wie wenn man die richtigen Aktien handelt, der Fond hat aber auch seine guten Seiten.

Konservative Anlage und hohe Rendite

Der Fond ist also eine vergleichsweise sichere Anlagemethode. Man kauft einen Teil, muss dabei nicht viel investieren, und profitiert von der Kursentwicklung. Auch beim Fond schlagen natürlich Geschehnisse im Weltgeschehen durch und beeinflussen die Entwicklung der Aktienkurse im Hintergrund. Trotzdem eine hohe Rendite zu erzielen ist nur dann möglich, wenn man geschickt auf viele Standbeine setzt und rasch auf beginnende Kursverluste reagiert.

Angebote Supermärkte Vergleich auf sparmunity.de

Angebote Supermärkte Vergleich

Je nach Saison kann es vorkommen, dass der Briefkasten daheim vor lauter Werbezuschriften überquillt. Die verschiedenen Supermärkte locken mit Angeboten, bieten Bonusprogramme, Warengruppenrabatte und saisonale Artikel zu Sonderpreisen. Es lohnt sich, die Angebote der verschiedenen Supermärke zu vergleichen. So kann man sehr viel Geld sparen.

Supermärkte

Konkurrenz belebt nicht nur das Geschäft, sondern ist auch sehr gut für den Konsumenten. Der Lebensmitteleinkauf im Supermarkt ist keine Ausnahme von diesem Prinzip. Auch hier buhlen die  Konkurrenten um die Gunst des Konsumenten, also um uns. Abhängig davon, wo man lebt, hat man meist mehrere unterschiedliche Supermärkte in unmittelbarer Nähe. Speziell in großen Wohngebieten setzen die Unternehmen gezielt ihre Filialen in die Nähe des Mitbewerbs um Kunden abzuwerben.

Angebote

Die Flugblätter und Werbeaktionen der Supermärkte gibt es ständig. Wöchentlich, oft auch mehr als einmal pro Woche, werden die auffälligen Broschüren in unsere Briefkästen geworfen. Dabei fällt auf, dass oft dieselben Produkte in Aktion sind. Das kann einerseits saisonale Gründe haben. Zum Jahreswechsel wir also von allen Supermärkten etwa Sekt angeboten. Aber nicht nur saisonale Produkte sind im Angebot. Oft gehen die Aktionen auch vom Hersteller aus, der allen Supermärkten bessere Einkaufskonditionen bietet und damit für Aktionen in allen Supermärkten sorgt.

Angebote Supermärkte Vergleich auf sparmunity.de
Flugblätter aufmerksam zu lesen ist eine gute Idee

Angebote Supermärkte Vergleich

Auch wenn es ermüdend ist, sind die zahlreichen Flugblätter, die die Supermärkte uns schicken durchaus interessant. Allerdings sollte man nicht nur die Angebote vergleichen, sondern auch die restlichen Preise. Die sieht man in den Flugblättern zwar nicht, trotzdem sollte man die Preise der Dinge, die man auch abseits der Angebote kauft, kennen. Gehören etwa Milch, Eier, Wurst, Käse, und Brot zu den Standardartikeln, die man zumindest einmal pro Woche kauft, sollte man sich zu diesen Artikeln einen Überblick verschaffen. Nur wenn man die Preise kennt und bewusst darauf achtet, kann man die Ausgaben möglichst gering halten.

Standard und Angebote einkaufen

Um mit den Angeboten richtig umzugehen ist es wichtig, zu wissen, was die Supermärkte damit bezwecken. Ist beispielsweise Cola im Angebot, dann ist es nicht das Ziel des Supermarkts, dass man vorbeikommt, 20 Flaschen Cola mitnimmt und wieder fährt. Der Hintergedanke ist es, uns in den Laden zu bringen. Einmal dort kaufen wir dann meist auch alles andere, das wir brauchen und der gesamte Umsatz bleibt beim Supermarkt, der das attraktive Angebot gemacht hat. Um die Angebote tatsächlich ideal auszunützen muss man also den Kauf der Aktionsware von dem Kauf des Standardeinkaufs trennen.

Angebote Supermärkte Vergleich auf sparmunity.de
Nur die Aktionsware mitzunehmen macht mehr Sinn, als wegen einem Angebot den gesamte Einkauf in einem anderen Supermarkt zu erledigen

Das Beste aus allen Supermärkten

Hat man die Zeit und die Möglichkeit, dann ist es am effizientesten und letzten Endes am günstigsten, die Angebote aus den verschiedenen Supermärkten zu holen. Aktionen sind eine gute Möglichkeit den eigenen Speiseplan etwas abwechslungsreicher zu gestalten. Kauft man die üblichen Lebensmittel und Grundnahrungsmittel weiterhin bei dem Supermarkt, der den besten regulären Preis, oder das beste Produkt bietet, dann kann man mit den Angeboten der Supermärkte und dem Vergleichen viele Schnäppchen machen und maximal profitieren.

Sein eigenes Taschengeld verdienen auf sparmunity.de

Sein eigenes Taschengeld verdienen

Kinderarbeit ist verboten. Das hat durchaus Sinn. Allerdings spricht nichts dagegen, dass Kinder im Haushalt mithelfen. Natürlich keine Schwerstarbeit und natürlich auf das Alter abgestimmt, aber je früher man lernt, dass man auch als Kind und später als Jugendlicher Verantwortung im Haushalt trägt, desto leichter wird es den Kindern später fallen, den eigenen Haushalt zu führen.

Taschengeld

Die Erziehung der Kinder sollte auch den Umgang mit Geld beinhalten. Es gibt für die Höhe des Taschengeldes Empfehlungen und auch wenn es natürlich keine Pflicht ist, dem Nachwuchs Geld zur Verfügung zu stellen, ist es eine gute Entscheidung. Der Umgang mit Geld muss gelernt werden. Kommt man für jeden Wunsch der Kinder selbst auf, dann darf man nicht erwarten, dass das Kind den Wert der Dinge zu schätzen lernt.

Mein Geld

Am besten ist es, wenn man den Kindern das Taschengeld pro Monat zur Verfügung stellt. Kleinen Kindern, die das Geld ohnehin nicht ausgeben, sondern es in die Sparbüchse werfen, kann man das Taschengeld auch wöchentlich bezahlen. Sobald die Kinder in die Schule gehen, ist es als Vorbereitung für das spätere Leben, wenn man das Geld einmal pro Monat zur Verfügung stellt. Auch später werden die Zahlungseingänge immer monatlich erfolgen und man muss lernen, sich das Geld über 4 Wochen einzuteilen. Auch hier kann man den Grundstein für einen vernünftigen Umgang mit Geld, bereits mit dem Taschengeld legen.

Sein eigenes Taschengeld verdienen auf sparmunity.de
Das Sparschwein ist für Kinder die beste Anlageform

Leistungsbezug

Taschengeld auszubezahlen ist keine Verpflichtung. Trotzdem sollte man seinen Kindern aus den oben genannten Gründen regelmäßig angemessene Geldbeträge zur freien Verfügung bereitstellen. Um das Thema Taschengeld und die Mitarbeit im Haushalt zu kombinieren, kann die Mithilfe der Kinder an Leistungen und die Erledigung der Arbeiten im Haushalt kombiniert werden. Die Erledigung der übertragenen Aufgaben, also etwa das Runterbringen des Mülls, oder das Aufräumen und Tisch abräumen, das man Kindern übertragen kann, wirken sich auf die Höhe des Taschengeldes aus.

Fixum und Provision

Damit das Kind nicht zu kurz kommt sollte man dabei aber nicht das ganze Taschengeld von der Mitarbeit abhängig machen. Man definiert einen Sockelbetrag, den das Kind jeden Monat sicher erhält und macht den Rest des maximalen Betrags von Arbeit im Haushalt abhängig. So kann man auch sehr gut die Erhöhungen des Taschengelds an neue Aufgaben binden.

Zuerst brav sein

Sind die Kinder noch sehr klein kann man sie trotzdem schon an das System der Leistung gewöhnen. Ein einfaches Punktesystem, etwa am Kühlschrank, kann die Kinder motivieren. Bringen sie gute Leistungen, oder bemühen sich besonders, dann kann man ihnen einen Pluspunkt geben. Für Fehlverhalten kann man die Pluspunkte auch wieder entziehen. Hat das Kind eine festgelegte Punkteanzahl erreicht, bekommt es eine entsprechende Belohnung. Etwa ein neues Spielzeug, oder eine tolle Freizeitgestaltung.

Leistungsgesellschaft

Solche Systeme sind nicht für jeden selbstverständlich. Es ist natürlich richtig, dass wir alle früh genug lernen müssen, Leistung zu bringen. Auch dass die Kindheit unbeschwert sein sollte, ist ein zulässiges Argument. Dabei sollten man aber nicht den Erziehungsauftrag vergessen. Es ist nun einmal die Aufgabe der Eltern, den Nachwuchs bestmöglich auf das spätere Leben zu gewöhnen. Kinder erhalten natürlich weiterhin großzügige Geschenke zu den verschiedenen Anlässen und werden mit dem notwendigsten versorgt. Das Taschengeld muss daher nicht unbedingt eine selbstverständliche Sache sein.

1 2 3 25