Digitale Bildbearbeitung mit Adobe CS5

Die Adobe Creative Suite, die derzeit in der Version CS5 erhältlich ist, bietet ein umfangreiches Instrumentarium sowohl für Hobby-Anwender als auch für professionelle Grafiker. Neben den diversen Funktionen zum Erstellen von Print- und Webpublikationen mit InDesign, ist vor allem Photoshop das Herzstück der Creative Suite. Photoshop CS5 ist eines der führenden Programme im Bereich der Bildbearbeitung und kreativen Fotogestaltung. Dabei sind der Fantasie (fast) keine Grenzen gesetzt. Mit Adobe CS5 ist es beispielsweise problemlos möglich, die Perspektive eines Fotos mit Hilfe der Ausrichtung an einem Lineal zu begradigen.

Auch unerwünschte Objekte in einem Bild, z.B. ein Mast vor einer Hausfassade, können mit wenig Aufwand entfernt werden. Sollte ein Foto zu hell oder zu dunkel geraten sein, kann über das Programm auch hier oftmals eine entscheidende Verbesserung erreicht werden. Schön ist vor allem, dass Adobe CS5 bei vielen Funktionen eine große Auswahl an Werkzeugen unterschiedlicher Ausprägung bietet. So ist das Pinselwerkzeug mit individuell einstellbaren Stärken und Härtegraden einsetzbar. Je nach Größe des einzufärbenden Bereichs kann daher sehr fein bestimmt werden, wie das Werkzeug aussehen soll.

Eine Vielzahl von Farben und Verlaufsformen steht dafür zur Verfügung. Auch Objekte, die beispielsweise beim Scannen auf Grund ihrer Größe in mehrere Teile getrennt wurden, können mit Adobe CS5 problemlos wieder zusammengesetzt werden. Das Programm erkennt dabei genau, an welcher Stelle die Dateien verbunden werden müssen und nimmt dabei Farbverläufe und Muster auf. Auf diese Weise können auch Panoramabilder erzeugt werden, die aus einzelnen Aufnahmen bestehen.

Das Freistellen von Objekten ist ein weiteres Feature von Photoshop. Bei einem gleichmäßig gefärbten Hintergrund gibt es eine sehr schnelle Lösung mittels „Zauberstab“. Dieses Werkzeug legt Bereiche einer Farbe an, so dass diese dann entfernt oder bearbeitet werden können. Sollte der Hintergrund nicht einheitlich sein, kann das Objekt auch per Hand freigestellt werden. Derartig bearbeitete Elemente können später weiter bearbeitet werden oder aus verschiedenen Dateien in einem Bild zusammengefasst werden. Auf diese Weise ist es möglich, z.B. mehrere Personen zu einem Gruppenbild zu verbinden, obwohl nicht alle anwesend waren.

Für professionelle Fotografen ist es wichtig, dass Fotos in verschiedenen Dateiformaten bearbeitet werden können. Auch für diese Anwender bietet Adobe CS5 viele wichtige Funktionen. Bilder können als RAW-Dateien, TIFF, PNG oder JPG geladen und bearbeitet werden, so dass gewährleistet wird, dass immer mit der gewünschten Qualität gearbeitet wird. Durch das ebenfalls in der Adobe CS5 vorhandene Programm „Bridge“ ist ein Austausch der Dateien zwischen den verschiedenen Komponenten des Programms möglich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.