Günstige Mietwagen

Geld sparen beim Mieten von Leihwagen

Laut einer Studie von Leihwagenversicherung.de mieten Jährlich mehr als 4 Millionen Deutsche einen Wagen um damit in den Urlaub zu fahren oder für andere private Zwecke. Das sind fast 11 Mietwagen pro Tag!

Es gibt mittlerweile unzählige Anbieter – jedoch nur wenige halten schon seit Jahren die Poolposition. Firmen wie Hertz, Sixt und Europcar – um nur ein paar wenige aufzuzählen, haben ihre Filialen weltweit und somit kann man von überall auf der Welt mittlerweile bequem einen Wagen mieten. Die Deutschen mieten am häufigsten einen Wagen im Süden Europas, wie beispielsweise auf Mallorca, Sardinien oder in Lissabon.

Doch nicht immer laufen solche Anmietungen reibungslos ab. Viel zu oft passiert es, dass man am Ende nicht den Wagen bekommt, welcher einem vorher angeboten wurde. Dies liegt häufig daran, dass es einfach zu viele Interessenten für den gleichen Wagen gibt und sich somit die Buchungen schnell überschneiden können. Das beliebteste Mietauto ist der Kleinwagen der Economy-Klasse. Dazu zählen beispielsweise der VW Golf, Ford Focus und Ford Fiesta. Solange kein Aufpreis gezahlt werden muss, ist ein anderer Wagen auch kein Problem – jedoch schon häufig wurden Mieter aufgefordert einen kleinen Betrag zuzuzahlen.

Bevor man sich also für eine Autovermietung entscheidet, sollte man zuerst alle Angebote der verschiedensten Anbieter miteinander vergleichen. Teilweise ist es auch günstiger von zu Hause aus zu buchen, oder manche Hotels haben Kooperationen mit Autovermietungen, wodurch der Gast dann einen festgelegten Rabatt bekommen kann. Es lohnt sich demnach, vorweg alle Optionen miteinander zu vergleichen und auch abzuklären, was passieren würde, wenn der gewünschte Wagen bei Abholung nicht erhältlich ist.

Viel Geld lässt sich auch bei der Wahl der Leihwagenversicherung sparen. Auf keinen Fall sollte man komplett darauf verzichten, nur weil man zu geizig ist und sich denkt, dass eh nichts passieren wird. Es muss ja auch nicht eigenes Verschulden sein und so einen Blechschaden hat man schneller als man denkt. Ohne Versicherung kann das sehr teuer werden. Eine Versicherung ist somit ratsam. Viele Versicherungen, welche von Autovermietungen angeboten werden sind sehr überteuert und schrecken sofort ab. Bucht man jedoch seine Versicherung bei einem externen Anbieter, kann man bis zu 70% sparen. Also gilt Augen auf bei der Wahl der Versicherung!

Weitere Fakten und Tipps visualisiert die Infografik von Leihwagenversicherung.de.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.