Stromtarif vergleichen – Der erste Schritt zum Geld sparen

Sinnvoll den Stromtarif vergleichen

Jeder, der auch bei seinen Stromkosten sparen möchte, sollte gut überlegt und mit ein wenig Geduld seinen Stromtarif vergleichen. Ein Vergleich bringt Aufschluss über die laufenden Kosten und kann dazu beitragen, vielleicht doch auf einen günstigeren Anbieter, der auch auf lange Sicht stabile Preise aufweist, zu wechseln. Während eines Vergleiches ist es ratsam, den Taschenrechner, ein Stück Papier und vielleicht jemanden neben sich zu haben, der aktiv nach günstigen Stromanbietern und Tarifen Ausschau hält. Denn vier Augen sehen bekanntlich mehr als zwei. Dann sollte man sich genau überlegen, welche Kategorien man in seinem Vergleich aufstellt und was einem persönlich wichtig ist.

Durchführung des Vergleiches

Es ist ratsam, zu aller erst seine laufenden Kosten des aktuellen Anbieters in allen Einzelheiten tabellenartig vor sich liegen zu haben. Neben den jährlichen Grundgebührkosten und der Höhe des monatlichen Abschlages fallen auch noch die allgemeinen Strompreise pro verbrauchtes Kilowatt in der Stunde an. Diese geben letztendlich Aufschluss darüber, wie der Strompreis tatsächlich ist. Danach folgen die Kategorien, wo sich variabel Kosten sparen lassen. Man sollte Tarife auf jeden Fall danach vergleichen, wie lang eine uneingeschränkte Preisgarantie beim Abschluss des Vertrages anhält. Dies können 12 oder auch 24 Monate sein. Dann sollte man sich erkundigen, ob man mit Abschluss des Vertrages als Neukunde einen Bonus erhält. Manche Stromanbieter bieten auch freie Kilowattstunden bei Neuzugang an. Dann ist es ebenso wichtig, wie lang die Dauer der Mindestvertragslaufzeit ist. Denn notgedrungen könnte man bei einer kurzen Laufzeit erneut den Stromtarif vergleichen und zu einem günstigeren Anbieter wechseln.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.