Vakuumierer zum Einfrieren auf sparmunity.de

Vakuumierer zum Einfrieren

Die Globalisierung schreitet voran und es gibt kaum etwas, das man nicht das ganze Jahr über bekommt. Trotzdem gibt es auch heute noch Waren, die man zur Saison billiger und einfacher bekommt, als während dem Rest des Jahres. Aber nicht nur Saisonen, sondern auch Angebote in Supermärkten sorgen dafür, dass man manchmal bestimmte interessante Lebensmittel sehr günstig bekommt. Einfrieren ist eine Variante um solche Angebote haltbar zu machen und lange einzulagern. Ein Vakuumierer zum Einfrieren ist in diesem Zusammenhang eine sinnvolle Anschaffung.

Vakuumieren

Das Vakuumieren war lange Zeit nur der Industrie vorbehalten. Das Prinzip ist einfach. Lebensmittel, die eingefroren werden sollen, werden in einen Plastikbeutel gesteckt. Danach wird die Luft abgesaugt und der Beutel luftdicht verschweißt. Dieses Verfahren hat in erster Linie den Vorteil, dass keine Luft mehr an das Gefriergut gelangt. Luft ist für das Verderben der Lebensmittel verantwortlich und verursacht etwa Gefrierbrand.

Platzbedarf

Neben der idealen Lagerung im Vakuum hat der Vakuumierer zum Einfrieren noch einen weiteren Vorteil. Man spart damit sehr viel Platz. Die Luft, die sich ansonsten auch in den Beuteln, oder Dosen befindet, in denen man die Dinge in den Tiefkühler legt, braucht Luft und Energie. Je weniger davon in den Beuteln ist, desto kleiner sind die Pakete. Da die Luft außerdem isoliert verzögert sie das Einfrieren und verbraucht schließlich mehr Energie, als wenn man einen Vakuumierer zum Einfrieren einsetzt.

Flüssigkeiten vakuumieren

Die Königsklasse des Vakuumierens ist es, einen Beutel voller Flüssigkeit zu vakuumieren. Das Problem dabei ist, dass das Absaugen der Luft über kurz oder lang auch die Flüssigkeit absaugt. Das kann den Vakuumierer zum Einfrieren beschädigen. Moderne und hochwertige Geräte sind daher mit einem Sensor ausgestattet. Nimmt der Sensor Flüssigkeit wahr, wird das Vakuumieren beendet. So ist es sogar möglich einen Beutel mit Suppe zu vakuumieren.

Sous Vide

Verwendet man den Vakuumierer zum Einfrieren von Fleisch, oder Gemüse, dann kann man die Beutel direkt nach dem Auftauen in heißem Wasser garen. Diese Garmethode ist unter dem Namen Sous Vide bekannt und hat den Vorteil, dass etwa ein Steak saftig bleibt und auf den Punkt gegart werden kann. Nach dem garen im heißen Wasser wird das Steak kurz angebraten und ist perfekt getroffen. Auch Gemüse, Fisch und andere Lebensmittel können mit der Sous Vide Methode gegart werden.

Tiefkühlen

Das Tiefkühlen daheim ist eine hervorragende Methode um Mengenvorteile und Angebote auszunützen. Der Gang zum Wochenmarkt um etwa eine große Menge Kräuter zu kaufen macht genauso Sinn, wie der Einkauf eines großen Stücks Fleisch. Man schneidet das Fleisch in kleine Portionen und nutzt den Vakuumierer zum Einfrieren. Auch Brot und Gebäck lässt sich einfrieren. Mit dem Tiefkühlen kann man günstige Einkaufspreise gut ausnützen und hat immer etwas zu Essen im Haus.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.