Hausratversicherung

Hausratversicherung: Sichern Sie Ihr Hab und Gut

Die Rückkehr aus dem Urlaub birgt so manches Mal eine böse Überraschung: Diebe nutzen die Abwesenheit der Bewohner aus und entführten alle Gegenstände von Wert. Ob Fernseher und Computer, der Lieblingssessel oder alter Familienschmuck – das Fehlen sorgt nicht nur für Ärger, sondern ist im Rahmen der Wiederbeschaffung auch mit erheblichen Kosten verbunden. Ähnlich hohe Kosten verursachen beispielsweise durch defekte Wasserleitungen verursachte Überschwemmungen, Brände sowie auch jedwede Form des Vandalismus. Die Beseitigung der Schäden lassen sich aufgrund ihrer Höhe oftmals mit den zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln gar nicht bewältigen. Wer sich entsprechend absichern möchte, ist mit dem Abschluss einer Hausratversicherung gut beraten.

Was ist durch eine Hausratversicherung alles versichert?

Von der Hausratversicherung abgedeckt sind nahezu alle Gegenstände, die sich im jeweiligen Haushalt befinden. Dies sind beispielsweise Teppiche und Möbel, Kleidung, Lebensmittel oder elektrische Groß- und Kleingeräte. Auch Fahrräder und Bargeld werden von der Versicherung regelmäßig umfasst – letzteres allerdings lediglich bist zu einer bestimmten Summe. Für Fahrräder hingegen gilt: Der Versicherungsschutz ist auf diese grundsätzlich nur dann erstreckt, wenn sie in geschlossenen Räumen untergebracht sind.



Viele Versicherungen aber bieten eine kostenpflichtige Option an, mit deren Hilfe der Versicherungsschutz auch dann gilt, wenn das Rad dem öffentlichen Zugriff nicht entzogen ist. Bei der Hausratversicherung handelt es sich um eine Neuwertversicherung: Im Schadensfall überweist der Anbieter nicht etwa den aktuellen Zeitwert des betreffenden Gegenstandes, sondern vielmehr den Betrag, den eine Neuanschaffung gegenwärtig ausmachen würde. Voraussetzung hierfür allerdings ist, dass die Versicherungssumme in ausreichender Höhe vereinbart wurde – ansonsten liegt eine Unterversicherung vor, welche im Regelfall dafür sorgt, dass von der Versicherung nur eine geringe Entschädigung gezahlt wird. Vorsicht: Einige Versicherungen quittieren die Unterversicherung sogar mit der Streichung der Leistung. Vor diesem Hintergrund sollte penibel darauf geachtet werden, den Wert des Hausrats möglichst genau einzuschätzen und die Versicherungssumme entsprechend festzulegen. Als Richtwert wird dabei oft ein Betrag in Höhe 800 Euro pro Quadratmeter zugrunde gelegt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.