Endlich Rauchfrei – mit dem kostenlosen Starterpaket der BzgA

Jeder hat sein eigenes Laster: Die einen fluchen heimlich, wenn sie genervt sind, andere naschen täglich ein Stück Schokolade und wieder andere lassen den Tag nicht ohne ein Glas Rotwein ausklingen. Und Laster sind im Prinzip ja auch nichts schlimmes – so lange man sich und anderen damit nicht schadet. Doch genau das ist beim Laster, das da den Namen „Rauchen“ trägt, der Fall. Die eigenen Atemwege und Lungen werden geschädigt, das Risiko an Krebs zu erkranken steigt enorm und noch viele weitere Gesundheitsrisiken sind bekannt. Trotz immer strengerer Rauchverbote und steigender Kosten für Zigaretten können und wollen viele Menschen das Rauchen jedoch nicht sein lassen, auch wenn sie wissen, dass sie sich und anderen damit schaden. Die Angst vor einer Gewichtszunahme oder schlicht und ergreifend die Gewohnheit lassen das Aufhören nicht zu. Damit soll jetzt Schluss sein, denn die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung verschenkt Starterpakete, die den Einstieg in ein rauchfreies Leben erleichtern sollen.

Kostenloses Paket bei BzgA anfordern

Pro Haushalt können direkt bei der BzgA maximal zwei Starterkits bestellt werden, die dann kostenlos nach Hause geliefert werden. Unter www.bzga.de gelangt man zum Angebot. Das Starterpaket enthält eine Broschüre zur Anleitung und Unterstützung auf dem erfolgreichen Weg in ein rauchfreies Leben, Pfefferminzpastillen und einen Knetball, die den Mund und die Hände beschäftigen sollen, wenn das Verlangen nach einer Zigarette besonders groß ist, Aufkleber, die zum Nicht-Rauchen ermahnen, einen Rauchfrei-Kalender sowie Tischaufsteller, die betreffende Personen und das Umfeld ermahnen sollen, dass das Rauchen störend ist.

Kostenlose Unterstützung

Zudem können sich Menschen, die das Rauchen aufgeben wollen, bei der BzgA kostenlos für ein unterstützendes Programm anmelden. 21 Tage lang werden sie dann bei der Entwöhnung begleitet und unterstützt, das Programm verläuft online und ist über www.rauchfrei-info.de erreichbar. Dort kann man sich kostenlos anmelden und betreuen lassen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.