Spar-Apps: Mit mobilen Diensten zum Einkauf

Apps gibt es mittlerweile wie Sand am Meer – und das nicht nur im Appstore von Apple, sondern auch für die Android- und Blackberry-Betriebssysteme. Über Sinn und Unsinn vieler dieser Applikationen, mit denen das Handy oder Smartphone personalisiert werden kann, lässt sich sicherlich streiten. Bestimmte Apps hingegen können durchaus als sinnvoll betrachtet werden, denn dank ihnen lässt sich beim Einkauf ordentlich Geld sparen. So gibt es zum Beispiel verschiedene Apps, die über die namenhaften Hersteller aufklären, die hinter vielen No-Name-Produkten oder Waren der Hausmarken verschiedener Discounter stecken. Vor dem Einkauf beim Lieblings-Discounter kann man sich also bereits darüber informieren, welche günstigen Alternativen es zu den Markenprodukten aus dem Lebensmittel- oder Drogeriebereich es gibt – und dann gezielt zu diesem Regal laufen.

Mit dem iPhone zu günstigen Drogerieartikeln

Ein Beispiel für eine solche App ist Martin Schneiders „Welche Marke steckt dahinter“. Die Autorin setzt sich schon seit einigen Jahren mit dieser Thematik auseinander und basierend auf ihrem gleichnamigen Buch ist im vergangenen Jahr diese App erschienen. Zum Preis von 3,99 € kann sie unter anderem auf das iPhone geladen werden. So kann man beispielsweise einfach einen Firmen- oder Produktnamen in das Programm eingeben und erfährt dann umgehend, welcher namenhafte Produzent dahinter steht. Nicht nur die so genannten „Markendoubles“ werden dabei mit einem Foto präsentiert, sondern auch die jeweilige Kostenersparnis beim Kauf der günstigeren No-Name-Ware wird angezeigt. Zudem können mit der App hilfreiche Einkaufslisten erstellt werden, alle deutschen Veterinärkontrollnummern können gesucht und überprüft werden und zudem erhält man Hintergrundinformationen zu allen gelisteten Händlern und Produkten. Ob also im Voraus vor dem Einkauf oder bereits in der entsprechenden Regalreihe: Mit dieser hilfreichen App findet man die Qualität großer Hersteller zum kleinen Preis – und so werden sich auch die Kosten für die Applikation im Handumdrehen amortisiert haben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.