Deckenlampe mit Bewegungsmelder nachrüsten auf sparmunity.de

Deckenlampe mit Bewegungsmelder nachrüsten

Strom zu sparen liegt voll im Trend. Der Klimawandel mahnt und zu einem verantwortungsbewußten Umgang mit Ressourcen. Auch wenn erneuerbare Energiequellen auf dem Vormarsch ist, wird ein großer Teil des Stroms noch immer mit Braunkohle, oder anderen fossilen Brennstoffen erzeugt. Aber nicht nur der Umweltgedanke spielt dabei eine Rolle. Strom kostet Geld und verbraucht man weniger Strom, dann spart man auch Geld. Zwei gute Gründe, die Deckenlampe mit Bewegungsmelder nachrüsten zu wollen. Zumindest in einigen Räumen.

Bewegungsmelder

Ein Bewegungsmelder ist ein Wunderwerk der Technik. Es gibt sie mit unterschiedlicher Technik. Tatsächlich reagieren sie aber nicht auf Bewegung. Die Bewegungsmelder, die am häufigsten eingesetzt werden, sind mit einem sogenannten PIR-Sensor ausgestattet. PIR steht dabei für Passive Infrared Sensor. Der Sensor erkennt Temperaturveränderungen und reagiert darauf. Der Bewegungsmelder, den man aus vielen Bereichen kennt, ist also eigentlich ein Wärmesensor.

Deckenlampe mit Bewegungsmelder nachrüsten auf sparmunity.de
Wärmebilder nehmen Infrarotstrahlung auf. Genauso funktioniert der Bewegungsmelder

Licht an, Licht aus

Im Haus kann ein Bewegungsmelder überall dort eingesetzt werden, wo man Licht braucht, wenn man den Raum betritt. Das kann die Toilette sein, das Bad, Abstellräume, der Keller, oder der Flur. Auch auf dem Speicher, oder in der Gartenhütte sind Bewegungsmelder sinnvoll. Der große Vorteil gegenüber einem herkömmlichen Schalter ist, das das Licht automatisch abgeschalten wird, wenn sich nichts bewegt. Löst der Bewegungsmelder nicht mehr aus, dann unterbricht er duie Stromzufuhr. So kann man nicht vergessen, das Licht abzuschalten.

Automatischer Schalter

Der Bewegungsmelder funktioniert dabei wie ein Schalter. Die Bewegung löst aus, das der Schalter den Strom einschaltet. Bewegt sich nichts mehr, dann wird nach einer definierten Wartezeit, der Strom wieder deaktiviert. So ersetzt der Bewegungsmelder den Lichtschalte. Will man die Deckenlampe mit Bewegungsmelder nachrüsten, dann ist die einfachste Variante tatsächlich, den Schalter auszutauschen.

Deckenlampe mit Bewegungsmelder nachrüsten auf sparmunity.de
Den Lichtschalter durch einen Bewegungsmelder zu ersetzen ist die einfachste und kostengünstigste Variante

Bewegungsmelder als Schalter

Ohne die Deckenlampe selbst anzufassen wird einfach der Lichtschalter an der Wand ausgetauscht. Statt dem Schalter wird ein Bewegungsmelder eingesetzt. Dafür ist es allerdings notwendig, dass der Schalter so montiert ist, dass er die Bewegung auch wahrnehmen kann. Ist er etwa in der Laibung der Türe montiert und hat damit keine freie Sicht auf den Raum, dann kann es sein, dass er keine Bewegung mehr wahrnimmt, wenn man den Raum einmal betreten hat. Gemäß seiner Programmierung würde er dann das Licht abschalten, obwohl man noch im Raum ist.

Wechselschalter

Ein Problem bei dieser Installation sind Wechselschalter. Die Schalter, die ein Ein- und Ausschalten an mehreren Schaltern ermöglichen, werden speziell verdrahtet. Sie sind miteinander verbunden, damit der Strom nicht durch einen der Schalter unterbrochen wird. Bewegungsmelder können nicht als Wechselschalter eingesetzt werden. Hat man Wechselschalter im Einsatz, oder sind die Schalter ungünstig montiert, dann muss man zu einer anderen Variante greifen, will man die Deckenlampe mit Bewegungsmelder nachrüsten.

Deckenlampe mit Bewegungsmelder nachrüsten auf sparmunity.de
Im Außenbereich sind Bewegungsmelder weit verbreitet. Nähert sich jemand dem Haus, geht automatisch das Licht an

Deckenlampe tauschen

Es gibt Lampen, die über einen integrierten Bewegungsmelder verfügen. Dieser Bewegungsmelder ist ein zusätzlicher Schalter, der die Stromzufuhr direkt am Deckenauslass unterbricht, oder öffnet. Damit wird die Deckenlampe autonom über den eigenen Bewegungsmelder gesteuert. Der Strom fließt ständig bis zum Deckenauslass. Die Lichtschalter bleiben entweder in der Wand, oder werden überbrückt. Das Schalten der Deckenlampe erfolgt durch den Bewegungsmelder an der Deckenlampe.

Integrierte Lösung

Den Bewegungsmelder in die Deckenlampe zu integrieren hat viele Vorteile. Wechselschalter sind kein Problem und auch die Position der Schalter spielt keine Rolle. Die Lampe ist an der idealen Position montiert und der Bewegungsmelder erfasst die Bewegung im gesamten Raum. Unabhängig vom Lichtschalter geht das Licht an, wenn man sich im Raum befindet. Eine perfekte Möglichkeit, Strom zu sparen. Die Deckenlampe mit Bewegungsmelder nachrüsten ist eine gute Entscheidung, wenn es darum geht, Strom zu sparen, unzugängliche Lichtschalter überflüssig zu machen und immer dann Licht zu haben, wenn man es braucht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.